Qualifizierung

Sexarbeit qualifiziert ...

Sexarbeit ist eine anspruchsvolle Tätigkeit. Sexarbeiterinnen verkaufen sexuelle Dienstleistungen in vielfältigen Variationen, zumeist an Männer. Sie richten einen Arbeitsplatz her, schaffen ein einladendes Ambiente, akquirieren Kunden, überwinden Schamgrenzen und entwickeln ein Gespür für oft unausgesprochene Wünsche, vermitteln ihre Grenzen, handeln Preise aus, organisieren Schutz und Hygiene, wählen Hilfsmittel und wenden sie an, inszenieren Illusionen und verabschieden die Kunden daraus. Sie lassen sich auf unterschiedliche Körper und Charaktere ein, meistern schwierige zwischenmenschliche Situationen. Sie balancieren Nähe und Distanz zu ihren Kunden sorgfältig aus und ziehen eine scharfe Trennung zwischen ihren professionellen und privaten Beziehungen.  Sie überstehen lange Arbeitszeiten, je nach Ort oft unter schwierigen Bedingungen. Solche Tätigkeiten verlangen spezifische Schlüsselqualifikationen wie soziale Kompetenz, Konfliktmanagement, Kenntnisse über Sexualität und sexuelle Gesundheit, Selbständigkeit, Flexibilität, Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsfähigkeit, Disziplin und nicht zuletzt die Fähigkeit, das zu ertragende Stigma des Berufes zu bewältigen.

... auch für andere Berufe

Wird eine berufliche Veränderung geplant? Wenn Sexarbeiterinnen in eine andere berufliche Tätigkeit umsteigen möchten und darüber nachdenken, welche Tätigkeiten außerhalb der Sexarbeit ihnen gefallen könnten und ob die bisherigen beruflichen Kenntnisse ausreichen oder neue Qualifikationen erworben werden müssen, unterschätzen sie dabei häufig die eigenen Kompetenzen und Fähigkeiten. Sie haben in der Sexarbeit Schlüsselqualifikationen erworben, die auf viele andere Arbeitsbereiche übertragen werden können. Darüber hinaus können weitere Kenntnisse für die geplante berufliche Veränderung angeeignet werden. Was sie lernen wollen und wie viel Zeit sie darauf verwenden, richtet sich nach den persönlichen Bedingungen und den Erfordernissen der zukünftigen Tätigkeit.

Madonna bietet seit 1998 immer wieder Basisqualifizierungen speziell für Sexarbeiterinnen an, die in andere Sparten wechseln wollen. Im Zentrum stehen die in der Prostitution erworbenen Qualifikationen. Sie sind das Grundkapital, um die berufliche Situation zu stabilisieren, zu verbessern oder zu verändern. Madonna vermittelt auch an andere Bildungsträger und begleitet Sexarbeiterinnen gern bei allen Fragen, wenn sie sich beruflich weiter qualifizieren möchten.